wäldliche Stille

Einzelnd leben wie ein Baum....

strebt man zum Himmel hinauf.....

und lebt nur vor sich hin.....

doch nach einiger Zeit.....

vergeht die Lust....

am Leben....

und zurück bleibt der Frust....

gar nichts hat mehr einen Sinn....

in Gedanken man schon flieht...

aus seiner eigenen Hülle....

man an den Blättern der Liebe....

zerrt....

doch diese können nichts mehr geben....

gegen die Einsamkeit....man sich wehrt...

überall nur Elend und Leid....

die Liebe kommt in voller Fülle....

wie mehrere Hiebe.....

und es fällt einem auf.....

dass man den Wald kaum....

vor lauter Bäumen nicht sieht.....

 

27.11.06 16:02, kommentieren

Kommentar meiner Seite.....

Folgendes ist Zufall....

Eine Eingebung....

geprägt durch einen Mann...

und einer Statur in Hamburg....

Es ist eine Reinterpretation meiner Seite.....

22.11.06 18:59, kommentieren

Rache über den Tod hinaus....

Ein Gedanke wird zum Himmel fahren....

schneidet sich durch Engelsscharren....

vom Himmelsdach fällt Federfleisch.....

auf meine Vergangenheit mit Gekreisch.........

22.11.06 18:56, kommentieren

Kommentar meiner Seite.....

Normalerweise schreibe ich keine Songtexte...

Doch dieses Lied war nur zu inspierend.....

dass ich es umschreiben wollte....

L'âme immortelle's- 5 Jahre....

heißt nun....

viel zu lang......

es ist eine Parodie in meinem Stil........

Silence  

20.11.06 12:16, kommentieren

etwas zu lang...

Auf lautlosen Schwingen schwebt die Leere durch mein Land....

Träume der Sehnsucht....die ich niemals fand.....

die eines Menschen .....die ich einmal kannte...

es war jemand.....den man bei meinem Namen nannte....

Ich habe ihn getötet...hab ihn erstickt....

mit deinen Taten...

ausgenutzt und sein Gefühl verraten....

er liebte doch so stark.....

wie ein Mensch nur lieben kann...

 

Viel zu lang....

habe ich dich geliebt...viel zu lang....

gegen alles was es gibt....

 

Ein Fluch der ohne Namen ist....

lastet nun auf mir....

auf meinem kranken Herz dass so sicher schien....

Ein Fluch der jahrelang....in meiner Brust sanft wuchs....

fest verankert....auf der allerletzten Seite....in diesem Buchs.....

Ich habe ihn getötet....habe ihn erstickt.....

mit deinen Taten....ausgenutzt...

und sein Gefühl verraten....

ich liebte doch so stark....

wie ein Mensch nur kann.....

 

viel zu lang....

hab ich dich geliebt.....

viel zu lang.....

gegen alles was es gibt......

allzu lang.....

war ich meiner Liebe Untertan...

Du sollst zur Hölle fahrn....

 

Der Name den der Tote trägt....

er gleicht meinem Namen....

Die Seele...hier in meiner Brust.....

sie kennt kein Erbammen....

Ich sehe nun auf dich herab.....

und sehe du gleichst mir.....

doch durch deinen Tod werde ich leben....

ich.....und nicht mehr wir........

viel zu lang....

hab ich dich geliebt......

viel zu lang......

gegen alles was es gibt.....

viel zu lang.....

ich hab dich geliebt..............

20.11.06 12:13, kommentieren

Kommentar meiner Seite.....

Das folgende Gedicht.....

ist für jemanden....

der mich seit kurzer Zeit mehr fasziniert als meine eigene Ideologie....

Dieses Gedicht ist in Gedanken an diese Person entstanden....

Ich hoffe sie weiß es dass ich sie meine und ich hoffe es gefällt ihr.....

Silence

18.11.06 13:18, kommentieren

Liebeskummer aus Langerweile

Schön war die lange Zeit...

Doch nun stehe ich hier....

mit erhobenem Haupt...

In der Einsamkeit...

Du bist erfasst von der Gier...

und hast mir meine Sinne beraubt....

ignoriest mein schmerzendes Leid...

bestreitest es schier....

Ich hätte es nie geglaubt...

Dass etwas sei in mir....

doch du hast dir zu viel erlaubt...

ist es dein Neid.....

Oder hast du Angst vor einem Streit.....

Dies sei nun mein Eid....

und beweise dir....

dass man an dich glaubt.....

doch ic bin noch nicht so weit.....

Warum kann ich das nicht verstehen....

Dies Gefühl..... Ist das Liebe....

Die ich empfinde.... bei dieser Frau....

Doch es schmerzt wie Hiebe.....

Wen ich sehe.... wie sich die Dinge drehen....

es kommt und geht wie Morgentau....

Was soll ich tun.....ich werde nicht schlau....

Freundschaft.....oder Liebe....

Sollte ich auf sie zu gehen....

bevor ich mich in sie verliebe....

Einen Menschen.... einer besseren, schöneren Frau.....

Einer von der ich es nicht geglaubt hab.....

dass es mir passieren würde......

Auch wenn sie mir viel gab....

Ist es für mich eine Hürde....

die sich nun ergab......

Ist es gegen meine Würde.....

Oder einfach nur tiefe Verzweiflung.....

Hab ich das Prinzip der Liebe nun gerafft.....

Oder habe ich nur einen Sprung....

Ich habe nicht mehr so viel Kraft....

um zu überstehen weitere Schmerzen.....

die man mir noch zufügen kann.....

Dennoch zieht es mich in ihren Bann.....

Ich will es vom ganzen Herzen....

Warum sollte ich spaßen....

18.11.06 13:01, kommentieren